Bauliches Corporate Design für die Auslandsvertretungen der BRD Wettbewerbsbeitrag

Beschränkter Wettbewerb
Preisgericht Dezember 2014
Auslober Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
EntwurfAndreas Heller Architects & Designers: Andreas Heller, Jutta Strauß, Johannes von Müller, André Stock

Gegenstand des Wettbewerbs war es, ein Konzept zur Umsetzung einer einheitlichen innenräumlichen Gestaltung (räumliche Strukturierung, Ausstattung und Leitsystem) für die in Etagen untergebrachten Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland zu entwickeln. Anhand eines beispielhaften Standorts sollte das Konzept dargestellt werden.

Die Grundidee für das Design ist ein modulares Baukastensystem, das ein wiedererkennbares Erscheinungsbild schafft und gleichzeitig flexibel an verschiedenen Orten anwendbar ist. Die raumprägenden Elemente Boden, Wand und Decke werden je mit einem Grundmaterial belegt und anschließend modular bespielt. Die Verknüpfung der Nutzungsbereiche mit wiederkehrenden Materialien und Elementen strukturiert die Innenräume und schafft Orientierung über das grafische Leitsystem hinaus. Es wird ein einheitliches Erscheinungsbild mit einer klaren gestalterischen Linie erzeugt.