Planung: „Good Times“

Wohnhaus am Neuen Hafen in Bremerhaven

Nördlich des Deutschen Auswandererhauses am Neuen Hafen in Bremerhaven entsteht zur Zeit der Neubau „GOOD TIMES“. Das Wohnhaus wurde von Andreas Heller Architects & Designers als Baustein des städtebaulichen Konzeptes „Kaje der Auswanderung“1 entworfen. Der programmatische Titel des Gebäudes steht für die guten alten Zeiten, als Symbol für die Sehnsucht der Auswanderer als auch für Tradition.

In dem 21,5 Meter hohen Neubau entstehen 29 Eigentumswohnungen und eine Tiefgarage mit Parkplätzen für die Bewohner. Alle Wohnungen - von der Zweizimmerwohnung bis zum Penthouse - werden mit Balkonen oder Terrassen ausgestattet, die Richtung Süden und Westen eine einzigartige Aussicht über den Neuen Hafen bieten.

Die Fertigstellung des Wohnhauses ist für Anfang 2015 geplant.


1 „Kaje der Auswanderung“: Das Konzept sieht vor, das Ostufer des Neuen Hafens vom historischen Seeamt bis zum Lloydplatz zu einem komplexen touristisch orientierten Quartier auszubauen. Zur „Kaje der Auswanderung“ gehören das ehemalige Seeamt, das Deutsche Auswandererhaus samt Erweiterungsbau, das Wohnhaus GOOD TIMES und ein geplantes Vier-Sterne-Superior-Hotel.