Archäologische Grabungen auf der Baustelle des Hansemuseums

Schichten und Geschichten beim Europäischen Hansemuseum: Seit Anfang 2012 bis voraussichtlich Januar 2013 werden auf der Baustelle des Europäischen Hansemuseums Lübeck archäologische Grabungen durchgeführt. Das Hansemuseum wird an einem für Lübeck historisch bedeutenden Ort errichtet; am Fuße des Burghügels, auf dem sich schon zurzeit der slawischen Siedlungsperiode eine Burg befand und später ein Dominikanerkloster errichtet wurde. Auf circa 500 Quadratmetern werden 800 Meter tief die historischen Schichten aufgedeckt und die Geschichte freigelegt. Aufschlussreiche Befunde wurden ausgegraben. Ein Teil der Befunde wird nun in die Museumsarchitektur integriert.