1. Preis im Wettbewerb: Neugestaltung der Dauerausstellung des Rock’n’Popmuseums Gronau

Die Ausstellung fordert den Besucher auf, die Musik wie eine Stadt zu entdecken: Er erforscht die großen Straßen der Popmusik, Kreuzungen musikalischer Genres, wandert durch belebte Viertel, in dem sich verschiedene Kulturen mischen, gegenseitig beeinflussen und etwas Neues schaffen.

Themenräume gliedern den Rundgang durch die Ausstellung und entfalten das breite Spektrum der Geschichte der Rock- und Popmusik. Im Mittelpunkt stehen dabei die Exponate des Museums. Der Ausstellungsrundgang folgt einer sich steigernden Dramaturgie und mündet in einer großen Mittelinstallation, die Musik als Erlebnis auf der Konzertbühne darstellt.